Newsarchiv 2009


12.11.2009  

Es ist soweit!

Nach mehreren Wochen Homepage-Abstinenz ist die Germania aus Kamen endlich wieder im Internet vertreten. Da die alte Seite nicht gerettet werden konnte, befindet sich die neue Seite in einem ganz anderen Design. Auch die Inhalte sind zum größten Teil neu, ein bisschen durchstöbern lohnt sich also! Besonders die lang ersehnten Mannschaftsfotos sind endlich verfügbar!

Da diese Seite nur von einer Person erstellt wurde, sind natürlich weitere Inhalte, Vorstellungen und Kritik sehr erwünscht! Diese Seite ist ja schließlich nicht für mich, sondern für euch alle! Wenn ihr einen Wunsch habt oder Kritik äußern wollt, so könnt ihr mich im Menü unter "Impressum" kontaktieren!

 

Und nun viel Spaß mit der neuen Seite!

 

13.11.2009 

Germania bei den westdeutschen Meisterschaften!

Nachwuchshoffnung Fabian Tiaden hat sich in der Altersklasse der Schüler für die westdeutschen Tischtennismeisterschaften qualifiziert. Dafür drückt der gesamte Verein die Daumen! Die Meisterschaften finden am 23./24. Januar 2010 in Hamm statt. Im Doppel wird Fabian vom Bönener Joel Safar unterstützt!

 

20.12.2009  

Torben Wosik gewinnt die ersten Kamen Open 2009!

Alle Informationen zum Turnier findet ihr auf www.kamen-open.de

 

30.12.2009

Jens Schramm sichert sich zweiten Platz beim Turnier in Wetter!

Am Dienstag Nachmittag machten sich 4 Germanen auf den Weg um ihr Glück beim alljährlichen Turnier in Wetter zu suchen. In der Kategorie Herren D (bis 2. Kreisklasse) lieferten dabei alle Germanen eine ordentliche Leistung ab! Bei einem riesigen Teilnehmerfeld von 95 Leuten schafften es alle Kamener unter die besten 32 zu kommen! Lukas Pollaczek musste sich als erster im 16tel Finale verabschieden! Im Achtelfinale scheiterte auch Jan Bertram gegen einen 16:0 Spieler aus dem oberen Paarkreuzder 2. Kreisklasse nach guter Leistung denkbar knapp. Im Viertelfinale erwischte es dann auch Fabian Neumann, der ebenfalls knapp gegen den Hohensyburger Haag verlor. Währenddessen kämpfte Jens Schramm sich sensationell mit drei 5-Satz Siegen in Folge bis ins Finale durch und traf dort auf einen alten Bekannten: Thomas Gerstmann! Der spielte das Finale souverän runter und gewann dort recht mühelos gegen einen sichtlich erschöpften Jens Schramm mit 3:0! Nach ("nur") 8 Stunden endete das Turnier um 1 Uhr nachts und die 4 Kamener konnten sehr müde aber glücklich den Heimweg antreten.

 

Im Doppelwettbewerb mit 47 (!!!) Doppelpaaren schafften es Neuman / Bertram immerhin bis ins Viertelfinale!