Newsarchiv 2011


Download
Hellweger Anzeiger_Mein Verein
HA_MeinSportverein_Germania_Kamen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.3 MB

28.03.2011:

Knappes Intercup-Aus für Germania

Im Achtelfinale des Tischtennis-Intercups unterlag die heimische DJK Germania Kamen bei den favorisierten Niederländern TTV de Treffers Roelofarendsveen nach über drei Stunden Spielzeit hauchdünn mit 3:4. Kamens Nr. 1 Joachim Jäckel hatte zwischenzeitlich sogar den Sieg für die Germanen auf dem Schläger, als er eine sichere 2:0-Satzführung im alles entscheidenden siebten Match noch aus der Hand gab und sich dem “Alles-oder-nichts“ spielenden Niederländern van Been in 5 Sätzen geschlagen geben musste. Vor knapp 30 Zuschauern erlebte Thorsten Sträter einen nervösen Start und konnte in der Eingangspartie nicht an seine gewohnt sicheren Leistungen aus den Meisterschaftsspielen anknüpfen, sodass De Treffers mit 1:0 in Führung ging. Fabian Tiaden bewies im Anschluss Nervenstärke und entschied Spiel 2 im fünften Satz mit 11:9 für sich. Auf 2:1 erhöhte dann Joachim Jäckel, der seinen Gegner beherrschte und 3:1 gewann. Eine ungewohnt schwache Doppelleistung der Paarung Jäckel/Tiaden, die mit einer verdienten 1:3-Niederlage endete, bescherte De Treffers wieder den Ausgleich. Diese gingen danach sogar durch einen 3:2-Erfolg von van Dijk über Fabian Tiaden in Führung. Im sechsten Spiel dominierte Thorsten Sträter seinen Gegner, entschied dieses mit 3:0-Sätzen für sich und schaffte somit den umjubelten Ausgleich, bevor es dann zu genanntem Entscheidungsmatch kam. In einem überaus fairen Spiel in freundlicher, fast familiärer Atmosphäre vereinbarten beide Teams ein Rückspiel für Anfang September zur Saisonvorbereitung. Unterm Strich verkaufte sich die DJK Germania Kamen auf ihrer ersten Europatour hervorragend und freut sich heute bereits auf eine mögliche Teilnahme in der kommenden Saison.

 

1. Jugend schafft Aufstieg in die Verbandsliga

Die 1. Jugend der DJK Germania Kamen feiert den Aufstieg in die Verbandsliga. Bereits einen Spieltag vor Ende der Saison machte die Mannschaft den Sack zu und zeigte ihre ganze erdrückende Spielstärke nochmals durch einen 8:0-Sieg gegen die Gastmannschaft TuS Niederense.

Nach diesem beeindruckenden Saisonverlauf mit nur einer Niederlage, 16 meist sehr eindeutigen Siegen und insgesamt 32:2 Punkten, holt sich die Formation nun den hochverdienten Lohn für die wöchentlichen Glanzleistungen ab. Im letzten Spiel gegen DJK Wattenscheid können die vier Jungtalente völlig befreit aufspielen, praktisch ihre Abschiedsvorstellung in der Jungen-Bezirksliga Nord geben. Was jetzt noch bleibt, ist der Mannschaft, bestehend aus Fabian Tiaden, Steffen Kaltwasser, Fabian Kuschel und Felix Gschwind, zu diesem super Erfolg zu gratulieren.


16.05.2011

Der Tischtennisverein DJK Germania Kamen ist am kommenden Wochenende bei der Bezirks-Endrangliste des WTTV für das Spieljahr 2010/2011 vertreten. Bereits vor einer Woche waren die Spieler Fabian Tiaden und Felix Gschwind in der Jungen-Klasse sowie Schüler-A-Klasse bei der Qualifikation in Menden erfolgreich und treten nun in Witten zur Endrunde an. Beide Jungtalente sind vor wenigen Wochen mit der ersten Jungenmannschaft der DJK in die Verbandsliga aufgestiegen.


27.05.2011

Am vergangenen Wochenende hielt die DJK Germania Kamen ihre alljährliche Jahreshauptversammlung ab, bei der unter anderem Neu- und Wiederwahlen auf der Tagesordnung standen. Der 1. Vorsitzende Kay Töns-Rocklage, bis dato ebenfalls verantwortlich für den Jugendbereich, hatte bereits im Voraus verkündet, dass er aus privaten Gründen auf eine Wiederwahl verzichten wolle. Nachdem dieser für seine grandiose Arbeit und hohen Verdienste geehrt wurde, galt es, das verbleibende Loch zu füllen. Zum neuen 1. Vorsitzenden wurde daher Thorsten Rahmel, bisheriger Geschäftsführer der DJK, gewählt. Den Platz des Geschäftsführers bzw. der Geschäftsführerin nimmt in Zukunft Beate Schenzel ein. Ebenfalls neu zum Vorstand stoßen Jens Schramm als Jugendwart sowie Alex Janzen als dessen Stellvertreter. Wiedergewählt in ihren alten Funktionen wurden Jürgen Florian als Tischtenniswart und Andreas Merschmann als Pressewart. Vervollständigt wird die Führungsetage durch den 2. Vorsitzenden Jan Bertram, Kassierer Jörg Wolters sowie den Ehrenvorsitzenden Heinz-Wilhelm Hagenkötter.

Der Vorstand der DJK kann sich durch diese Neuaufstellung nun mit breiter Brust dem Berg an Aufgaben und Vorhaben stellen, den es in den kommenden Monaten zu bewältigen gilt.


13.12.2011

Die dritte Jugendmannschaft der DJK Germania Kamen hat den Aufstieg in die 1. Kreisklasse geschafft. Mit sechs Siegen aus sieben Spielen wurde das Team um Marius Rimpel, Dominik Rose, Jonas Schneider, Steven Bekowies und Timo Oberleitner verdient Erster in der 2. Kreisklasse Gruppe 1 im Kreis Dortmund/Hamm.
Nach der wohl verdienten Weihnachtspause freut man sich auf die neuen Aufgaben und Gegner.


19.06.2011

Vergangenen Samstag war es wieder soweit: die DJK Germania Kamen lud zu den Vereinsmeisterschaften 2011. Mitglieder von jung bis alt folgten dem Ruf, um die Titel in ihren jeweiligen Spielklassen auszuspielen. Wie jedes Jahr stand hierbei jedoch besonders das Miteinander im Vordergrund, denn so werden auch zwischen den Spielen bei Kuchen, Bratwurst und Getränken gerne die Kontakte zu den Sportsfreunden gepflegt. Zeit genug dafür war vorhanden, da das letzte Finale erst gegen 23 Uhr endete und auch danach noch lange nicht Schluss war.

 

In der Schüler B-Klasse holte sich Jonas Wöstefeld den Titel, während sich Vincent Sarad, Tim Loschek und Sven Schmale dahinter platzierten.

Die Doppelkonkurrenz entschied die Paarung Tim Loschek/Jonas Wöstefeld gegen Vincent Sarad/Sven Schmale für sich.

Bei der Schüler A-Klasse wurde Dominik Rose Vereinsmeister. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Niklas Turhal sowie erneut Vincent Sarad.

Im Ausspielen der Doppel gewannen Dominik Rose und Niklas Turhal Gold. Silber ging an die Kombination Tim Loschek/Jonas Wöstefeld. Bronze erspielten sich Vincent Sarad/Sven Schmale.

 

Die Jugend-Klasse gewann im Anschluss Lars Hilsmann.

 

In der Herrenkonkurrenz kristallisierte sich bei einem 32er–Rekordstartfeld am späten Abend Maximilian Katlun als verdienter Sieger heraus. Im Finalspiel, welches Tischtennis nach Lehrbuch bot, konnte dieser Fabian Tiaden mit 3:2 bezwingen. Auf Platz 3 fand sich Alex Janzen wieder.

Am Ende der Doppel-Runde stand der Erfolg von Christian Schreiber und Yilmaz Turhal. Diese triumphierten im entscheidenden Match über Fabian Tiaden/Fabian Neumann. Den dritten Platz nahm die Paarung Alex Janzen/Christian Ruhl in Anspruch.

 

Am Rande des Turniers gab es dann noch ein Jubiläum zu feiern. Der Vorstandsvorsitzende Thorsten Rahmel ehrte Falko Walter für seine 25jährige Mitgliedschaft im Verein. Ebenso wurden die Spieler der 1. Jugend nochmals zu ihrem Aufstieg in die Verbandsliga beglückwünscht (sie erhielten Germania-Wimpel und Gutscheine). Am Ende des Tages haben sicherlich alle Mitglieder wieder einmal schöne Stunden an und abseits der Platte im Kreise des Vereins verbracht. Wenn Germanen zusammenkommen, ist eines eben für alle Beteiligten immer garantiert: jede Menge Spaß und Spielfreude.


10.07.2011

Am 9.7. machten sich Carsten Bockermann, Lukas Pollaczek, Jürgen Florian und Fabian Neumann aus der ehemaligen 6. Herren zu ihrem Saisonabschluss auf. Begleitet wurde sie dabei von Christian Schreiber.
Beim 2er-Turnier des Hammer SC in Hamm-Berge ließ man die vergangene Spielzeit, die ihre Höhen und Tiefen hatte, in freundschaftlicher Runde gelungen ausklingen. Trat man in der Vorrunde vorerst nur gegen Spieler an, die von der Stärke her im Bereich 2./3. KK angesiedelt waren, so wurde das Feld in der Zwischenrunde bunt gemischt. Hier war dann von Verbandsliga bis 3.KK jedes Niveau vertreten.
Gespielt wurde in 2er Mannschaften. Die Germanen traten mit folgender Formation an:

 

Carsten Bockermann/ Christian Schreiber
Fabian Neumann/ Jürgen Florian
Lukas Pollaczek /Spieler von Westfalia Rhynern (später terminbedingt mit einem anderem)

Jede Paarung setzte sich in der Gruppe gegen die Mitstreiter durch und gelang ins Achtelfinale. Dort fand das Turnier allerdings für die drei Formationen sein Ende , trat man doch gegen deutlich stärkere Gegner an, darunter u.a. Bezirksligisten.
Lediglich das Doppel Neumann/Florian schaffte es nach starkem Fight (2-1 gegen zwei 1.KK-Spieler von Bad Hamm) bis ins Viertelfinale. Dort war dann auch für diese beiden Recken Schluss, nachdem man sich dem Doppel Mehringskötter/Zenses mehr als verdient geschlagen geben musste.
Alles in allem war dies ein gelungener Saisonabschluss der ehemals 6. Mannschaft in gemütlicher Runde mit Bier, guter Laune und sportlicher Aktivität.

 


15.07.2011

Engemann-Brüder mit Ranglistenerfolgen

Am vergangenen Wochenende (10.07.) erreichte der erst 11-jährige Gerrit Engemann, Neuzugang bei der DJK Germania Kamen, mit einer bärenstarken Leistung in Niederkassel die WTTV A-Schüler-Endrangliste. Mit einer 7:1-Bilanz (Siege gegen Bals, Pal, Walter, Litschke, Maiworm, Klajic-Peric und Maiwald, bei nur einer knappen 2:3 Niederlage gegen Schlett) konnte dieser gegen die Konkurrenz aus den anderen Bezirken überzeugen. In der nächsten Woche steht noch die WTTV-Vor- und Zwischenrangliste der B-Schüler in Altenessen auf dem Programm. Für diese westdeutsche Rangliste hat sich auch Gerrits 2 Jahre jüngerer Bruder Timo mit einer sehr guten Leistung bei der Bezirksendrangliste der B-Schüler qualifiziert. Obwohl noch C-Schüler, erreichte er mit einer 6:2 Bilanz (insbesondere mit einem Sieg über Dominik Gust und Niederlagen gegen Hendrik Stöck und knapp gegen Niklas Kandzia) einen ausgezeichneten 3.Platz. Im C-Schüler-Bereich hat der Bezirk Münster Timo bereits bis zur westdeutschen Ebene freigestellt.


13.09.2011

Kreismeisterschaften bei Germania

Am kommenden Wochenende ist die DJK Germania Kamen 1920 stolzer Ausrichter eines weiteren Großturniers in der noch jungen Eventgeschichte des Vereins. Dieses Mal handelt es sich um die Tischtennis-Kreismeisterschaften 2011. Veranstalter ist der Westdeutsche Tischtennis-Verband e. V.(Kreis Dortmund/Hamm).

Das Turnier findet vom 16.-18.09.2011 in der Sporthalle der Friedrich-Ebert-Grundschule (Weddinghofer Str. 97, 59174 Kamen) statt. Hierbei sind innerhalb der Doppel-, Einzel- und Mixed-Konkurrenzen alle denkbaren Spielklassen für sämtliche Altersgruppen vertreten.

Den Anfang machen am Freitag um 18 Uhr nach der Eröffnung die Klassen der U22-Männlich sowie der Senioren 40. Am Samstag können dann unter anderem die Fähigkeiten der Jungen, Mädchen, Herren A sowie Damen A bestaunt werden. Den Abschluss des Turniers bilden die Senioren 50 am Sonntag um 17 Uhr.

 

In allen Klassen wird in Vierergruppen (Jeder gegen Jeden) gespielt. Platz 1 und 2 jeder Gruppe treten anschließend in der Hauptrunde an, in welcher nach bewährtem K.O.-System vorgegangen wird.

Meldeschluss für alle Spielklassen ist kommenden Freitag um 14:00 Uhr. Nachmeldungen werden am jeweiligen Spieltag bis 60 Minuten vor Spielbeginn angenommen!

 

Es kann davon ausgegangen werden, dass die Kreismeisterschaften allen Tischtennis-Begeisterten und Interessierten Spielkunst auf höchstem Niveau bieten werden. Vorbeischauen lohnt sich also. Ein üppiges Catering-Angebot ist selbstverständlich vorhanden.

Weitere Informationen zu den genauen Spielzeiten der Klassen, Startgeldern, An- und Nachmeldungen sowie anderen Details finden sich in der Turnierausschreibung.


23.09.2011

Bilderbuch-Turnier bei Germania

13 erste Plätze, 6 zweite und 8 dritte.

„Eine gelungene Veranstaltung, die nicht nur durch Germanen-Titel brillierte, sondern auch in der Organisation auf ganzer Linie überzeugte“, so die Einschätzung von Thorsten Rahmel, Vorstandsvorsitzender der DJK Germania Kamen 1920.

 

Mit den Tischtennis-Kreismeisterschaften 2011 hat der Verein eine lupenreine Visitenkarte beim Westdeutschen Tischtennis-Verband hinterlassen und sich als Ausrichter für weitere Turniere dieser Größenordnung empfohlen. Jede Anstrengung und Mühe, die nötig waren, um dieses Mammut-Projekt zu stemmen, haben sich letzten Endes gelohnt. Denn all dies war vergessen, als endlich der Startschuss zum Turnier ertönte, die Halle sich mit zahlreichen Tischtennisfreunden füllte und der Spielbertrieb begann. Knapp 400 Teilnehmer spielten von Freitag bis Sonntag die Platzierungen im Doppel, Einzel und Mixed in insgesamt 23 Klassen aus.

 

An den ersten beiden Tagen dominierten vor allem die Nachwuchstalente das Spielgeschehen, wobei sich bereits hier einmal mehr die hervorragende Nachwuchsarbeit der DJK auszahlte. So gewann der 15 jährige Tim Bußkamp die Herren-B-Konkurrenz, während Gerrit Engemann (12) im Jungen-Einzel siegreich war und sein jüngerer Bruder Timo (9) die Schüler-B-Klasse für sich entschied.

 

Die A-Einzel der Schülerinnen wurden vom TTF Boenen beherrscht. Ganz oben auf dem Podest platzierte sich Emma Blümel vor Nelli Kokemoor. Platz 1 beim Mädchen-Einzel belegte Franziska Rösner vom Vfl Mark Hamm.

 

Die Treppchenplätze der Herren-S-Konkurrenz im Einzel und Doppel wurden im Anschluss fast ausschließlich vom TTC GW Bad Hamm eingenommen. Der Verein war mit über 30 Spielern bei den Kreismeisterschaften vertreten, darunter Spieler aus der Regional- und Oberligamannschaft. Anton Adler setzte sich hierbei im vereinsinternen Finale gegen Doppelpartner Martin Vatheuer durch.

Die Herren-A-Klasse gewann Ludger Ostendarp vom TTC Holzwickede.

 

Beate Schenzel von Germania Kamen, die unter anderem für die tadellose Organisation des Turniers verantwortlich zeichnet, belohnte sich mit einem Double in den Damen-S- und A-Konkurrenzen. Zwei von den verbleibenden ersten Plätzen für die DJK gingen auf das Konto von Yilmaz Turhal, der sowohl im Herren-C-Einzel als auch im Herren-C-Doppel, zusammen mit Christian Schreiber, siegreich war. Siegfried Jeismann konnte zudem die Senioren-Ü60-Einzel für sich entscheiden.

 

Insgesamt waren alle Teilnehmer und Zuschauer höchst zufrieden, nicht nur mit dem sportlichen Teil sowie der Turnierleitung, sondern zum Beispiel auch mit dem Catering-Angebot, das wirklich keine Wünsche offen ließ. Nach dieser Turnierpremiere für Germania Kamen steht am 5. Und 6. November bereits eine weitere Premiere an, wenn die DJK Ausrichter der Bezirksmeisterschaften ist. Nach den guten Erfahrungen mit den Kreismeisterschaften wird auch diese Veranstaltung sicherlich ein voller Erfolg werden.

 

Alle weiteren (Germanen-) Platzierungen finden sich anbei in der Siegerliste. An dieser Stelle nochmals einen herzlichen Dank an alle, die in welcher Form auch immer daran beteiligt waren, dieses Turnier auf die Beine zu stellen.

Download
Ergebnisse KM 2011.doc
Microsoft Word Dokument 615.5 KB

02.10.2011

Gerrit Engemann Westdeutscher Ranglistensieger Schüler B

Bisher größter Erfolg für das Tischtennis-Talent in den Reihen der DJK Germania Kamen: Ungeschlagen wurde der 12-jährige Gerrit Engemann am vergangenen Wochenende Ranglistensieger der B-Schüler. Er setzte sich gegen 8 weitere Tischtennis-Talente des Jahrgangs 1999 aus NRW nach teilweise knappen Spielen am Ende ohne Niederlage durch.


Bereits im ersten Spiel musste Gerrit gegen Hendrik Stöck (DSC Wanne-Eickel) kämpfen und Matchbälle abwehren. In den nächsten beiden Spielen gegen die Mitfavoriten Nils Maiworm (TTV Menden-Platteheide) und Niklas Schadomsky (TTV Salzkotten) konnte er die Spiele mit 3:1 und knapp mit 3:2 für sich entscheiden. Nach einem weiteren sehr engen Spiel gegen Dominik Gust (Arminia Ochtrup) konnte Gerrit die nächsten drei Spiele jeweils mit 3:0 gewinnen. Jubeln durfte er dann nach dem letzten Spiel gegen Philipp Siekmann (TTC Mennighüffen), das er mit 3:1 gewann. Nach dem Gewinn der Westdeutschen Endrangliste der C-Schüler vor 2 Jahren konnte er sich nun zum zweiten Mal einen Westdeutschen Titel sichern.


Als Belohnung erhielt der 12-jährige neben Pokal und Urkunde die Startberechtigung zum DTTB TOP - 48 Bundesranglistenturnier der Schüler U15 in Bad Arolsen, Hessen, am 22./23. Oktober und wird damit einer der jüngsten Teilnehmer sein.

Einen weiteren großen Erfolg seiner noch jungen Tischtennis-Karriere feierte Timo Engemann von der DJK Germania Kamen: Der 10-Jährige belegte beim Ranglistenturnier des Westdeutschen Tischtennis-Verbandes für Schüler C in Hamminkeln-Dingden  bei seiner 3. Teilnahme an dieser Endrangliste einen ausgezeichneten zweiten Platz.

Bei der ganztägigen Veranstaltung musste Timo insgesamt neun Mal an die Platte. Nach einem furiosen Auftaktbeginn mit einem Sieg gegen seinen Trainingspartner Kirill Fadeev (BV Borussia Dortmund) konnte er in einem spannenden und hochklassigen 5-Satz-Spiel Lukas Elbern (Borussia Mönchengladbach) bezwingen, gegen den er in der Zwischenrunde noch verloren hatte. Danach gewann Timo weitere 5 Spiele jeweils mit 3:0 gegen John Wang (TuSEM Essen), Fabio Gunia (TTC Werne), Daniel Haak (TTC Lövenich), Paul und Jakob Reinkemeier (Rietberg-Neuenkirchen). Erst im Spitzenduell mit dem als Favorit gestarteten Tom Mykietyn (Bonn-Duisdorf) kassierte er in drei Sätzen seine erste und einzige Niederlage. Zum Abschluss konnte er gegen Paul Knees (TSSV Bottrop) noch das letzte Einzel mit 3:2 für sich entscheiden.

Der Erfolg ist umso bemerkenswerter, da er sich im September einen Fingerbruch zuzog, 6 Wochen pausieren musste und erst seit 4 Wochen wieder trainiert.

Für seine ausgezeichneten Leistungen erhielt Timo eine Einladung zu einem 3-tägigen Sichtungslehrgang des Westdeutschen Tischtennis-Verbandes sowie eine Einladung zur Vorkader im Januar, der über vier Tage im Leistungszentrum Düsseldorf durchgeführt wird.


26.10.2011

Gerrit Engemann überrascht beim Top 48 Bundesranglistenturnier mit Platz 17

Sensationell spielte der 12-jährige Lüner Gerrit Engemann aus den Reihen der DJK Germania Kamen am 22./23.10.2011 in Bad Arolsen, Hessen. Beim Bundesranglistenturnier der Schüler U15 überzeugte er am Samstag in den Gruppenspielen mit einer 3:2 Bilanz restlos und erspielte sich dank besserer Satzdifferenz den 2. Platz. Dabei triumphierte er mit Siegen gegen den sächsischen Ranglisten-Ersten Krauthahn, den 2 Jahre älteren Berliner Freitag und den Niedersachsen Hippler (D/C Minikader DTTB).

 

In der ersten Platzierungsrunde unterlag er unglücklich dem WTTV-Endranglistensieger der A-Schüler, Balasz Hutter, mit 3:1 Sätzen. Am Sonntag konnte er nach einer knappen Niederlage gegen Bauer (BaWü) die letzten beiden Spielen gegen Toth (Bayern) und Xu (Niedersachsen) erneut für sich entscheiden, so dass am Ende ein überraschender 17. Platz bei seiner ersten Bundesteilnahme zu verzeichnen war.

 

Die gezeigten Leistungen lassen auch für die nächsten Aufgaben einiges erwarten.


07.11.2011

Bezirksmeisterschaften in Kamen ein voller Erfolg

Am vergangenen Wochenende trafen sich in Kamen bei bestem Novemberwetter Tischtennis-Spieler von jung bis alt. Anlass waren die Bezirksmeisterschaften 2011 des WTTV-Bezirks Arnsberg. Jeder, der sich im Voraus über die Kreismeisterschaften qualifiziert hatte, besaß nun die Ehre, an diesem Turnier teilnehmen zu dürfen. Als Austräger hatte sich die DJK Germania Kamen 1920 durchgesetzt und stemmte diese Großveranstaltung unter der Leitung von Geschäftsführerin Beate Schenzel mit Bravour. Alle Beteiligten, angefangen von den Teilnehmern über das Schiedsgericht bis hin zu den Zuschauern, waren mit der Organisation und dem Verlauf höchst zufrieden.

 

Was das spielerische Angebot betrifft, so wurden hier über zwei Tage Höchstleistungen geboten. Im Herren-Einzel setzte sich der in der Oberliga heimische Tobias Witton vom GSV Fröndenberg mit 4:3- Sätzen im Finale gegen Verbandsligist Alexander Luebke vom TTC-DJK Lendringsen durch. Die Damenkonkurrenz gewann die 25jährige Katja Jochman vom TV Gerthe im vereinsinternen Endspiel gegen Oxana Gorbenko. Beate Schenzel von der DJK war hier ebenfalls an die Platte gegangen, konnte sich aber leider nicht in ihrer Gruppe behaupten.

In der Nachwuchsklasse der Mädchen marschierte Stefanie Burgdorf von DJK Ewaldi Aplerbeck ohne Niederlage von der Vorrunde ins Finale und triumphierte in diesem mit 3:2 Sätzen über Kyra Liepach von TTC Volkringhausen.

Bei den Jungen erspielte sich Frederic Lange vom TTC Herne-Voede Platz 1 nach Sieg über den Zweitplatzierten Philipp Volmert vom TTC GW Bad Hamm. In der Jungen-Klasse waren mit Fabian Tiaden, Gerrit Engemann, Tim Bußkamp sowie Felix Gschwind gleich 4 Spieler aus der Jugend von Germania vertreten. Tiaden und Engemann überstanden noch die Gruppenphase, doch im Anschluss war für Tiaden im Achtelfinale gegen den Eiserfelder Benjamin Kraemer das Turnier beendet, während Engemann das Halbfinale erreichte, da jedoch gegen den späteren Sieger Lange ausschied.

Im Schüler-A-Einzel konnte sich erneut der Eiserfelder Kraemer über Platz 1 freuen, nachdem dieser im Finalspiel mit 3:1 gegen Dennis Janke aus Wanne-Eikel gewann. Hier erreichte der Kamener Gschwind das Achtelfinale.

Die A-Schülerinnen dominierte Deborah Gerke vom TTV Ense, die ebenfalls ohne Niederlage bis zum Finale gelangte und sich dort mit einem 3:1-Erfolg über Vereinskameradin Joleen Theis den verdienten Lohn abholte.

Abschließend nahm Germanias Siegfried Jeißmann in der Senioren-60-Klasse teil und belegte dort den dritten Platz.

Auch wenn der große sportliche Erfolg für die Teilnehmer der Germania letzten Endes ausblieb, so waren die Bezirksmeisterschaften 2011 aus organisatorischer Sicht ein voller Erfolg für den Verein, was auch den 1. Vorsitzenden Thorsten Rahmel freut, der die Bezirksmeisterschaften erst nach Kamen geholt hat. Die DJK hat somit innerhalb von kurzer Zeit mit den Kreis- sowie Bezirksmeisterschaften zwei Visitenkarten beim Westdeutschen Tischtennis-Verband für weitere Turniere dieser Größenordnung hinterlassen.

Die Siegerlisten findet ihr hier.


21.11.2011

Timo Engemann erneut für WTTV-Endrangliste der C-Schüler qualifiziert

Bereits zum 3. Mal nach 2009 und 2010 hat es Timo Engemann, 10-Jahre altes Tischtennistalent in Reihen der DJK Germania Kamen, bis zur Westdeutschen Endrangliste für C-Schüler geschafft. Obwohl er durch einen Fingerbruch bedingt noch einen Trainingsrückstand aufholen muss, bewies er am 19.11. in Gütersloh, dass er zu Recht wiederum zu den besten 9 Schülern seines Jahrgangs in Westdeutschland gehört. Nachdem er die Vorrunde mühelos mit 5 Siegen abschloss, konnte er in der Zwischenrunde mit 3:0 Siegen gegen Heubaum (TTC Bonn-Duisdorf) und seinen früheren Vereinskollegen Gunia (TTC Werne 98) punkten, ehe er in dem bedeutungslosen letzten Spiel Elbern (Borussia Mönchengladbach) mit 1:3 gratulieren musste. So reichte eine 7:1 Bilanz letztlich zum 2. Platz der Zwischenrunde.  Damit kann er sich über die Teilnahme an der WTTV-Endrangliste am 11.12.2011 in Dingden freuen.