Historie


Der Tischtennisverein DJK Germania Kamen wurde im Jahr 1920 in Kamen gegründet.

[…]

Leider hat sich der Verein in den 60er Jahren automatisch aufgelöst (Gründe hierfür sind nicht bekannt).

 

Im Januar 1972 (27.01.1972) erfolgte die Wiedergründung des bis heute nicht eingetragenen Vereins.

 

Zwei Gründungsmitglieder aus dem Jahr 1972, Dieter Rückert und Gerd Möller, sind noch heute für den Verein tätig. Kurz darauf stieß der heutige Ehrenvorsitzende, Heinz-Wilhelm Hagenkötter dazu.

 

Der erste Wettkampf, ein Freundschaftsspiel gegen die Versehrtensportgemeinschaft, fand am 05.05.1972 statt. In die erste Saison starteten die Germanen 1972/73 mit einer Herrenmannschaft in der 3. Kreisklasse.

 

Die ersten Vereinsmeisterschaften fanden 1975 statt und werden seitdem jährlich im Verein ausgetragen.

 

Mitte der 70er Jahre zog der Verein in die gerade fertig gestellte Turnhalle der Diesterwegschule (bis heute die Heimstätte der Germanen) um und konnte, auch durch die Unterstützung der Stadt Kamen und der katholischen Kirchengemeinde, viele neue Mitglieder gewinnen.

 

In Folge dessen konnte die erste Jugendmannschaft zur Saison 1975/76 gemeldet werden.

 

In den 80er Jahren feierte der Verein die ersten Erfolge. Der Kreis- sowie der Bezirkspokal wurden nach Kamen geholt.

 

Die damaligen Herrenmannschaften spielten in der Bezirksklasse, Kreisliga und Kreisklasse.

 

Mitte der 90er Jahre musste der Verein zwei weibliche Talente auf Grund mangelnder Damenmitglieder ziehen lassen. Eines dieser Talente spielte kurz darauf in der 2.Bundesliga.

 

Seitdem wird viel Wert auf die Nachwuchsarbeit gelegt.

[…]

In der Saison 2010/11 feierte die erste Jugendmannschaft als Staffelsieger der Bezirksliga Nord den Aufstieg in die höchste Spielklasse für Nachwuchsmannschaften. Die darauffolgende Saison in der Jungen-Verbandsliga ist bis heute in Erinnerung geblieben und wurde erfolgreich mit dem vierten Tabellenplatz beendet.

 

Im Jahr 2012 gelang es dem Verein die Aufstiege aller 6 Herrenmannschaften sowie mehrerer Nachwuchsmannschaften zu feiern.

[…]

 

Ausblick:

In der Saison 2018/2019 werden wir mit zwei Herrenmannschaften (Kreisliga + 2. Kreisklasse) sowie drei Nachwuchsmannschaften im Kreis Dortmund/Hamm an den Start gehen.

Die Förderung der sportlichen Gemeinschaft sowie der internen Strukturen wird wieder im Vordergrund stehen. Die Potenziale der bestehenden Nachwuchsarbeit sollen kontinuierlich analysiert und ausgebaut werden.